Sie sind hier: Berufe / Vollzeit / Berufsvorbereitungsjahr / Fachrichtung Ernährung / Hauswirtschaft und Agrarwirtschaft

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Besucherzahl

seit dem 1.1.2000:  4282270

Soziale Netzwerke

RSS-Feeds

 RSS abonnieren
(Änderungen News/Aktuelles)

  

Berufsvorbereitungsjahr

Ernährung / Hauswirtschaft und Agrarwirtschaft

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, in einem selbst gewählten Berufsfeld praktische und theoretische Kenntnisse der beruflichen Grundbildung zu erwerben. Die BbS III Halle bietet das BVJ in der Kombination Ernährung / Hauswirtschaft (E/H) und Agrarwirtschaft an.
Vorrangig dient es Jugendlichen, die keinen Schulabschluss geschafft haben, nach 1-jähriger Ausbildung den Hauptschulabschluss zu erreichen oder zu verbessern. Dadurch wird den Jugendlichen der Übergang in die Berufsausbildung erleichtert. Außerdem kann das BVJ genutzt werden, um die Schulpflicht zu erfüllen und eine Orientierung im Bereich E/H zu bekommen.

Voraussetzung:

Ende der Schulpflicht an einer allgemeinbildenden Schule, Interesse für den Bereich E/H und Agrarwirtschaft

Bewerbung:

Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopie des letzten Schulzeugnisses, 2 Passfotos

Inhalt und Ablauf der Ausbildung:

Berufsbereichsübergreifender Lernbereich (10 Stunden/Woche): Deutsch, Mathematik, Informatik, Sozialkunde, Sport, Religion/Ethik Berufsbereichsbezogener Lernbereich (22-25 Stunden/Woche): Fachtheorie und Fachpraxis im Bereich E/H sowie Agrarwirtschaft
Besonderheiten des Bildungsganges: Nach erfolgreichem Besuch des BVJ erfolgt zum Schuljahresende ein Kolloquium, bei dem der Hauptschulabschluss erreicht werden kann.

Berufschancen

Durch den Hauptschulabschluss, der in vielen Berufen als Zulassungsvoraussetzung gilt, erhöhen sich die Chancen bei der Berufswahl. Weiterhin können Vorkenntnisse aus E/H und Agrarwirtschaft unterstützend für Bewerbungen in Berufen dieser Bereiche sein.

Kosten und Förderung:

Der Schulbesuch ist kostenlos und eine finanzielle Unterstützung über BAföG möglich.