Sie sind hier: Aktuelles

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Besucherzahl

seit dem 1.1.2000:  4984273

Soziale Netzwerke

RSS-Feeds

 RSS abonnieren
(Änderungen News/Aktuelles)

  

< Blutspende am 1.Oktober 2015

Lehrer bei der Einwohnerfragestunde im Stadthaus


Innerhalb der Einwohnerfragestunde in der Stadtratsitzung der Stadt Halle (Saale) am Mittwoch, 30.09.2016, 14 Uhr stellten Bernd Müller und Claudia Rosenthal je eine Frage an die Stadt.

‚Ist die Verteilung der Mittel an die verschiedenen Schulformen gerecht im Sinne  des Schulgesetzes?‘, lautete eine Frage.

Die andere erfragte die Nachhaltigkeit der Entscheidung der Stadt Halle hinsichtlich der Zerschlagung der Dreyhauptschule.

 

Der verantwortliche Beigeordnete Herr Kogge verwies in beiden Fällen auf die laufende Arbeit in den Fachausschüssen. Er wies eine ungerechte Mittelverteilung ab, indem er betonte, dass die Schule am Weidenplan und anderen Berufsschulen schon sehr viel Mittel erhalten haben.

Bezüglich der Nachhaltigkeit merkte er an, dass die „Dreyhauptschule nicht zerschlagen, sondern nur verteilt wird.“

Dürfen wir diese Aussage so verstehen, dass die Dreyhauptschule erhalten bleibt und nur solange auf die anderen Berufsschulen verteilt wird, bis ein passendes Gebäude gefunden wurde? Damit macht Herr Kogge allen Betroffenen Mut.

Ein von Herrn Kogge benannter Fachausschuss ist der Bildungsauschuss der Stadt Halle. Dieser tagt wieder am 06.10.2015. Das Thema Dreyhauptschule wird dort jedoch noch nicht behandelt. Dies ist eventuell der Tatsache geschuldet, dass die Prüfung verschiedener Alternativen, welche den Schulerhalt zur Folge haben, mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Wir appellieren an alle Entscheidungsträger, die Bildungslandschaft von Halle nicht als Monokultur zu betreiben, sondern die vier vorhandenen und gut funktionierenden Berufsbildenden Schulen zu erhalten.

im Namen des Kollegiums

Rosenthal/ Scharenberg